Mrz 06, 2021 08:34 Europe/Berlin
  • Ein Teil des im Irak eingefrorenen iranischen Geldes freigegeben

Teheran/Bagdad (ParsToday/IRNA) - Der Vizepräsident der Gemeinsamen iranisch-irakischen Handelskammer hat die Freigabe eines Teils der iranischen Finanzmittel im Irak bekannt gegeben.

Hamid Hosseini sagte am Freitag in einem Exklusivinterview mit dem IRNA-Wirtschaftskorrespondenten in Teheran: "Während des jüngsten Besuchs des irakischen Außenministers Fuad Hussein im Iran endete die Frage der Freigabe der iranischen Ressourcen". Er fuhr fort: "Obwohl dieses Problem bereits von den Irakern angesprochen worden war, versuchten die irakischen Verantwortlichen jedoch aufgrund einiger aufgetretener Probleme in mehreren  Telefonaten, diesbezüglich grünes Licht von den Vereinigten Staaten zu erhalten, und dieses Problem wurde schließlich gelöst. Die Iraker teilten demnach mit, dass ein Teil der Ressourcen über verschiedene Banken freigegeben worden ist". Hosseini fügte hinzu: "Ein Teil dieser freigegebenen Ressourcen wird zur Anschaffung der vom Land benötigten Grundnahrungsmittel verwendet, damit der Inlandsbedarf durch die Bereitstellung gedeckt werden kann und es keinen Mangel an Waren gibt." Der Vizepräsident der Gemeinsamen iranisch-irakischen Handelskammer ergänzte, dass vor kurzem eine Ladung Mais aus dem Irak in den Iran importiert worden sei, was das Ergebnis der Freigabe dieser Ressourcen sei. Iranische und irakische Bankbeamte haben sich in den letzten Monaten wiederholt über die Freigabe iranischer Gelder beraten.

 

 

Tags