Mrz 11, 2021 10:44 Europe/Berlin
  • Ansarullah-Führer warnt vor US-israelischen Verschwörungen, um jemenitische Ressourcen auszubeuten

Sanaa (ParsToday/PressTV) – Der Leiter der jemenitischen Houthi Ansarullah-Bewegung, Abdul-Malik al-Houthi, warnte vor Verschwörungen der Vereinigten Staaten und des israelischen Regimes gegen den Jemen und sagte, Washington sei danach aus jemenitische Menschen und Ressourcen auszubeuten und die Kontrolle über seine strategische Position zu übernehmen.

Houthi, der am Jahrestag des Märtyrertodes von Hussein Badreddin al-Houthi, einem ehemaligen Ansarullah-Führer, sprach, sagte, die Vereinigten Staaten hätten eine Verschwörung ausgearbeitet, um sein Land zum Ziel zu nehmen, genau wie es mit dem Irak und Afghanistan geschah.

"Der Jemen ist eines der Länder, die von der US-Verschwörung betroffen sind, und wie von den US-Führern zugegeben, haben sie den Jemen nach Afghanistan und dem Irak auf die Liste ihrer Zielländer gesetzt", sagte er.

Er fügte hinzu, dass die strategische Position des Jemen und seine Ressourcen das Interesse der USA geweckt hätten, und bemerkte: „Die USA führen einen regelrechten Krieg gegen unser Land und wenn unsere Nation ihre Verantwortung, dieser Verschwörung entgegenzuwirken, aufgibt, bedeutet dies, dass sie sich ergeben hat.“

Houthi sagte, die USA seien unter dem Vorwand, die Truppen der jemenitischen Armee auszubilden, in den Jemen gekommen und hätten dann begonnen, Stützpunkte zu errichten, um ihre Dominanz über das Land zu erhöhen.

Er kritisierte auch Israel und den Westen für die Verbreitung des Takfiri-Terrorismus mit dem Ziel, die Kontrolle in der Region zu erlangen.

Er sagte: "Takfiri-Gruppen arbeiten parallel zu einem von den USA geführten westlichen Plan, um Nationen unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung zu täuschen."

"Die Terroristen wurden geschaffen, damit die USA ihre hegemonialen Ziele erreichen kann, und sie operieren im Einklang mit amerikanischen Zielen", fügte er hinzu.

Der Ansarullah-Führer wies auf die Verbrechen der Takfiri-Terroristengruppe Al-Qaida in verschiedenen Ländern hin, darunter Syrien, Libanon, Jemen und Irak. Er sagte, nur das israelische Regime sei gegen ihre Angriffe immun gewesen und argumentierte, die Takfiris seien entsprechend den Wünschen des zionistischen Regimes vorgegangen.

Houthi kritisierte auch einige regionale Länder für die Verfolgung der Politik Washingtons und bedauerte, dass sie die US-Hegemonie absichtlich akzeptieren.

Tags