Mrz 13, 2021 12:31 Europe/Berlin
  • Ansarullah: Der US-Vorschlag entspricht saudischer Zielvorstellung

Sanaa (ParsToday/IRNA) - Jemens Ansarullah hat den US-Plan zur Beilegung des Konflikts im Land kritisiert.

Mohammed Abdul Salam, Sprecher der jemenitischen Ansarullah-Bewegung, sagte gestern gegenüber dem Al-Masira Yemeni Network: "Der amerikanische Vertreter im Jemen hatte keinen neuen Plan vorzulegen, und sein Vorschlag ist der gleiche wie der von Saudi-Arabien". Es habe keine wirkliche Veränderung gegeben, um den Krieg zu beenden und die Belagerung aufzuheben.

Der Ansarullah-Sprecher fügte hinzu: "Das, was der US-Gesandte anbot, war eine Verschwörung, um den Jemen in ein gefährlicheres Stadium als die derzeitige Situation zu bringen, und was die Angreifer durch Krieg und Zerstörung nicht erreichen konnten, werden sie durch Dialog nicht erreichen können. Jeder kennt diese Tatsache. Aggression und Belagerung dauern seit sechs Jahren an und haben keinen einzigen Tag aufgehört". Er fuhr fort: "Die Amerikaner haben durch die Vorlage der Bedingungen der Saudis zur Beendigung des Krieges erneut bewiesen, dass sie eindeutig hinter der Aggression und Belagerung des Jemen stehen."

Der US-Sonderbeauftragte für den Jemen, Timothy Lenderking, kündigte am Freitag auf einer Sitzung des Think Tanks des Atlantikrates zum Thema Jemen ein landesweites Waffenstillstandsprogramm an und erklärte: "Wir warten auf die Antwort [der Ansarullah] auf den Vorschlag, der auf dem Tisch liegt." Der US-Gesandte für Jemen, der kürzlich von einer zweiwöchigen Reise in den Nahen Osten zurückgekehrt war, nannte Gespräche mit den Konfliktparteien als Grund für seine Präsenz in der Region und sagte, er werde sofort zurückkehren, wenn Ansarullah zum Dialog bereit sei. Er betonte auch die Rolle des jemenitischen Ansarullah und sagte, ihre Fähigkeit sei eine unbestreitbare Tatsache. Natürlich kommen in dem von Lenderking vorgelegten Plan mehr die Bedingungen der saudischen Seite vor.

US-Präsident Joe Biden hatte angekündigt, er wolle den von Saudi-Arabien angeführten Krieg im Jemen nicht länger unterstützen. Der Schritt sei Teil der US-amerikanischen Rückbesinnung auf Diplomatie, Demokratie und Menschenrechte, sagte Biden in seiner ersten außenpolitischen Grundsatzrede Anfag vergangenen Monats in Washington, D.C.