Apr 04, 2021 07:11 Europe/Berlin
  • Dutzende Festnahmen in Jordanien nach angeblichem Putschversuch

Amman (ParsToday) - Nachrichtenquellen haben am Samstagabend über die Verhaftung von Dutzenden hochrangigen jordanischen Beamten wegen der Verschwörung zum Zwecke eines Staatsstreichs im Land berichtet.

Laut der Nachrichtenagentur Fars verhafteten jordanische Sicherheitskräfte mindestens 20 Beamte, Stammesführer und Mitglieder der königlichen Familie des Landes wegen einer sogenannten "Bedrohung der jordanischen Sicherheit".

Unter den Verhafteten seien der ehemalige Finanzminister Awadallah sowie das Mitglied des Königshauses Scharif Hassan Ben Said, teilte Armeechef Huneiti mit. Zudem sei Prinz Hamsa bin Hussein – Halbbruder des Königs – aufgefordert worden, im Rahmen von Ermittlungen zu einer „komplexen und weitreichenden“ Verschwörung seinen Palast in Amman nicht zu verlassen.

Das libanesische Al-Mayadin-Netzwerk berichtete auch, dass die Verhaftungen einem "geplanten" Komplott folgten, um den derzeitigen jordanischen König Abdullah II zu stürzen.

Die jordanische Regierung wird heute eine offizielle Erklärung zu den Nachrichten über den Putsch im Land abgeben und weitere Einzelheiten mitteilen.

Zahlreiche Staaten, darunter die USA, der Libanon und Ägypten, erklärten in ersten Reaktionen ihre Solidarität mit König Abdullah.