Apr 08, 2021 11:17 Europe/Berlin
  • Bagdad und Washington einigen sich auf Abzug amerikanischer US-Kampftruppen aus dem Irak

Bagdad/Washington (ParsToday/Press TV) - Bagdad und Washington haben sich auf den Abzug aller US-Kampftruppen aus dem arabischen Land geeinigt.

Die Einigung würde nach dem ersten "strategischen Dialog" zwischen den beiden Seiten erzielt, teilte der Sprecher des irakischen Außenministeriums Ahmed al-Safah am Mittwochabend mit.

"Der strategische Dialog fiel mit den Herausforderungen in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und Wirtschaft zusammen. Bagdad und Washington sprachen sich für die Einhaltung des strategischen Rahmenabkommens", sagte al-Safah.

Die Mission der USA und ihrer Verbündeten gegen die IS-Terrormiliz beziehe sich nun im Irak auf Ausbildung und Beratung, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Regierungen.

Der Zeitplan des Truppenabzugs solle in "technischen Gesprächen" festgelegt werden. Wie viele US-amerikanische Kämpfer noch im Irak bleiben, wurde in der gemeinsamen Erklärung nicht genannt.

Der Übergang von einem Kampfeinsatz hin zu Training, Ausstattung und Unterstützung der irakischen Sicherheitskräfte sei ein "Erfolg der strategischen Partnerschaft" zwischen beiden Ländern, wurde in dieser Erklärung behauptet.

Die Erklärung vom Mittwoch kam nach ständigem Druck vieler irakischer Fraktionen, einflussreicher Persönlichkeiten und der Öffentlichkeit auf die irakische Regierung, einem vom Parlament Anfang letzten Jahres verabschiedeten Gesetz zu folgen, das den Abzug aller von den USA geführten Streitkräfte angeordnet hatte.

Die dritte Runde der strategischen Gespräche zwischen den USA und dem Irak fand gestern virtuell statt.

Ferner forderte der irakische Außenminister Foad Hussein bei den gestrigen Gesprächen die Zusammenarbeit der USA in wirtschaftlichen Bereichen. Er wies zudem auf den Militärbedarf des Landes an Ausbildung und Ausrüstungsunterstützung durch die USA hin.

Der irakische Ministerpräsident Mustafa Kazemi äußerte sich gestern vor einer Versammlung von Politik- und Sicherheitsbeamten, und erklärte, dass das Land versuche, militärische Autarkie zu erlangen. Die Streitkräfte seines Landes versuchten völlig unabhängig zu werden und ohne ausländische Hilfe auszukommen, fügte er hinzu.

Das arabische Land würde bald keine ausländischen Streitkräfte mehr benötigen, und die verbleibenden ausländischen Truppen würden nur noch Unterstützung in Bezug auf Ausbildung, Beratung, Logistik und Geheimdienst leisten, hob er hervor.

Tags