Apr 22, 2021 20:30 Europe/Berlin
  • Russlands Vizeministerpräsident trifft Iraks Präsident

Bagdad (ParsToday) - In Gesprächen mit dem stellvertretenden russischen Ministerpräsidenten hat der irakische Präsident die Notwendigkeit unterstrichen, die Spannungen in der Region abzubauen und Differenzen zu überwinden.

Dazu teilte die Pressestelle des irakischen Präsidialamts mit: „Beim Treffen mit dem russischen Vizeministerpräsidenten Juri Borissow am Donnerstag unterstrich der irakische Präsident Barham Saleh, dass die Region vor vielen Herausforderungen stehe und dass deshalb Anstrengungen unternommen werden sollten, um Differenzen beizulegen und Spannungen durch Dialog abzubauen.“

Der irakische Präsident erklärte, dass die Flexibilität des Irak im regionalen Umfeld auch auf die Schaffung von Sicherheit und Stabilität abziele und dass die Stabilität, Sicherheit und Souveränität des Irak ein untrennbarer Teil der Sicherheit und des Friedens in der Region und ein wichtiger Faktor für die Stärkung der Wirtschafts-, Handels- und Entwicklungschancen sind.

Bei diesem Treffen betonte auch Juri Borissow die Unterstützung Russlands für die Stabilität und Souveränität des Irak und seine Bemühungen, den Terrorismus zu bekämpfen und dort Sicherheit zu schaffen. Russland begrüße die Stärkung der bilateralen Beziehungen zum Irak auf allen Ebenen, sagte er.

Saleh empfing gestern (Mittwoch) auch den russischen Botschafter in Bagdad und erörterte dabei die bilateralen Beziehungen zwischen Bagdad und Moskau sowie Möglichkeiten zur Entwicklung und Erweiterung der bilateralen Zusammenarbeit und des gemeinsamen Handelns in verschiedenen Bereichen.

Tags