May 14, 2021 15:19 Europe/Berlin
  • Explosion in Moschee tötet 12 in der Nähe der afghanischen Hauptstadt

Kabul (ParsToday/PressTV) - Bei einer Explosion, die eine Moschee am Rande der afghanischen Hauptstadt Kabul erschütterte, wurden mindestens 12 Menschen getötet und 15 weitere verletzt.

Die Polizei sagte, die Explosion habe am Freitag in einer Moschee im Bezirk Shakardara nördlich von Kabul stattgefunden, als sich die Gläubigen am zweiten Tag der Fitr-Feiertage zum Freitagsgebet versammelt hatten.

"Die Zahl der Todesopfer ist auf 12 gestiegen, darunter der Imam der Moschee, und 15 weitere wurden verwundet", sagte Ferdaws Framurz, ein Sprecher der Polizei in Kabul.

Früher am Tag hatten TOLO News unter Berufung auf die Polizei berichtet, dass vier Menschen bei dem Angriff ums Leben gekommen waren.

Es war nicht sofort klar, wer für den Terroranschlag verantwortlich war. Die Explosion kam inmitten eines dreitägigen Waffenstillstands, den die Taliban-Militanten anlässlich der Feiertage zum Fitr-Fest nach Wochen verschärfter Gewalt in dem vom Krieg zerstörten Afghanistan angeboten hatten.

Die Taliban und der afghanische Präsident Ashraf Ghani einigten sich auf den Waffenstillstand zum Ende des heiligen Monats der Muslime Ramadan, nachdem die militante Gruppe ihn am Montag vorgeschlagen hatte. Es war erst die vierte Kampfpause in fast 20 Jahren Konflikt in Afghanistan.

Trotz der Ankündigung des Waffenstillstands wurden am Donnerstag bei vier verschiedenen Bombenanschlägen in verschiedenen Teilen Afghanistans etwa ein Dutzend Zivilisten getötet und mehrere weitere verletzt.

Die Taliban haben die Beteiligung an den Terrorakten bestritten.

Tags