May 15, 2021 08:39 Europe/Berlin
  • Wiederstandskräfte greifen israelische Luftwaffenbasis mit Raketen an

Gaza (PrasToday) - Die Bataillone des Märtyrers "Izz al-Din al-Qassam", des militärischen Arms der Islamisch-Palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas), haben nach eigenen Angaben am Samstagmorgen den Luftwaffenstützpunkt "Hatsarim" des israelischen Regimes in den besetzten Gebieten mit mehreren Raketen angegriffen.

Das Bataillon berichtete laut dem Nachrichtensender Al-Mayadin auch über Raketenangriffe auf die  Stadt Aschdod im Zentrum des besetzten Palästina.

Die Quds-Bataillone, der militärische Flügel der palästinensischen  Bewegung "islamischer Dschihad" gaben ebenfalls bekannt, dass sie Raketenangriffe auf die besetzten palästinensischen Städte Asqalan und Sderot wieder aufgenommen haben.

Die Armee des israelischen Regimes gab am Freitag bekannt,  sie habe seit dem Start ihrer Angriffe auf Gaza etwa 2.000 Raketen abgefangen.

Die Kampfflugzeuge des israelischen Regimes bombardierten erneut den Gazastreifen.

Die Kampfflugzeuge des israelischen Regimes bombardierten am frühen Samstag das Haus eines Zivilisten namens Abu Huttab im al-Shati-Flüchtlingslager im Westen von Gaza-Stadt und töteten sieben Familienmitglieder.

Palästinensische Quellen berichteten auch, dass die Armeeboote des israelischen Regimes den Hafen von Gaza angriffen.

Die Spannungen an der Grenze zum besetzten Palästina im Gazastreifen haben in den letzten Tagen zugenommen, mit Raketenangriffen von Widerstandskräften einerseits und Luft-,  und Artillerie-Angriffen des Besatzungsregimes andererseits.

Seit Beginn des heiligen Fastenmonats Ramadan gibt es im  besetzten Al-Quds und   einigen anderen palästinensischen Städten  Zusammenstöße zwischen jüdischen  Militanten und palästinensischen Demonstranten und Anbetern. Und seit dem Ende des Ultimatums des Widerstandes an  Tel Aviv am vergangenen Montag,  die Aggression des Regimes in Al-Quds  und in der Al-Aqsa-Moschee zu beenden, haben die Zusammenstöße  zugenommen.

 

 

Tags