May 18, 2021 11:17 Europe/Berlin
  • Artillerieangriff israelischen Regimes auf Südlibanon

Sheeba-Farmen (ParsToday) - Libanesische Medien haben von Artillerieangriffen des zionistischen Regimes auf den Südlibanon berichtet.

Laut dem libanesischen Al-Nahar-Netzwerk zielte die israelische Armee am Montagabend mit Artillerie auf die Shebaa-Farmen im Südlibanon.

Andererseits behaupteten die israelischen Militärs, 6 Raketen seien aus dem Libanon nördlich der besetzten Gebiete abgeschossen worden, als Reaktion auf diesen Angriff habe die Artillerie des israelischen Regimes Raketen auf die Grenzstadt Kafr Shuba abgeschossen.

Die israelische Armee habe Leuchtkugeln über das Gebiet Mais al-Jabal an der libanesisch-palästinensischen Grenze abgeschossen, berichtete die libanesische Nachrichtenagentur.

Am Montag gab es in einigen libanesischen Orten, darunter Nabatäa, Al-Adisa, Abbasiyah und Marouhin im Südlibanon große Kundgebungen zur Unterstützung des palästinensischen Volkes und des Widerstands. Die Libanesen verurteilten mit ihren Parolen die Verbrechen des zionistischen Regimes in Gaza und im Westjordanland.

Die Hisbollah im Libanon betonte, dass der zionistische Feind unter dem Druck von Widerstandsraketen eine schwere politische und populäre Krise erlitten habe.

"Der Kampf um Al-Quds ist der Kampf der islamischen Ummah, und hier gibt es keinen Raum für Neutralität und politische Abgrenzungen", sagte Hashem Safi al-Din, der Vorsitzende des Exekutivrates der Hisbollah im Libanon.

Sheikh Safi al-Din erklärte, dass heute eine neue Seite mit dem Titel "Al-Quds (Jerusalem), Palästina und Widerstand" aufgeschlagen wurde, und sagte: "Wir alle sind der Widerstand und wir alle sagen Nein zu Spaltungen, Aufruhr und Normalisierung der Beziehungen."

Safi al-Din fügte hinzu, dass die Achse des Widerstands kreative Köpfe habe, wie den Märtyrer Qassem Soleimani, den ehemaligen Kommandeur der Quds Brigade der Revolutionsgarden der Islamischen Republik Iran, die planten, vorbereiteten und vorangingen, und wenn die große Schlacht gekommen sei würden alle Völker der Region sehen, dass sie zu einer einzigen Kraft würden, um dem Feind gemeinsam einen Schlag zu versetzen.

Tags