Jun 19, 2021 11:11 Europe/Berlin
  • Zarif zu Borrell: JCPOA ist nicht neu verhandelbar

Antalya (Press TV/ParsToday) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat bekräftigt, der gemeinsame umfassende Aktionsplan (JCPOA) sei nicht neu verhandelbar, und die einzige Möglichkeit, dieses Abkommen aufrechtzuerhalten und wiederzubeleben, bestehe darin, die USA ihre Sanktionen gegen Iran aufzuheben.

Bei einem Treffen mit dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell am Freitag am Rande des Antalya Diplomacy Forums in der Türkei sprach Zarif über die neuesten Entwicklungen im Zusammenhang mit dem JCPOA.

Zarif sagte bei diesem Treffen, das iranische Volk habe eine „bittere Erfahrung“ mit der Verletzung der JCPOA-Verpflichtungen durch die USA unter dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump. Der iranische Außenminister äußerte die Hoffnung, dass die aktuellen Wiener Gespräche zu Ergebnissen führen würden.

Bei einem Treffen mit Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza am Freitag in Antalya erörterte der iranische Außenminister auch die aktuelle Lage der bilateralen Beziehungen und Themen von gemeinsamem Interesse auf regionaler und internationaler Ebene.

Zarif hob dabei die rechtswidrigen Behinderungshandlungen der USA bei der Umsetzung des JCPOA hervor und informierte seinen venezolanischen Amtskollegen über die jüngsten Ergebnisse der Wiener Gespräche.

Der venezolanische Außenminister seinerseits sagte, die US-Sanktionen gegen sein Land hätten viele Probleme beim Beschaffung von Coronavirus-Impfstoff verursacht.

Er lobte zudem die Hilfe und Unterstützung Irans für das venezolanische Volk in schwierigen Zeiten.

Die Außenminister Irans und Venezuelas erörterten auch die aktuelle Lage im Irak und in Afghanistan sowie in den lateinamerikanischen Ländern.

Tags