Jul 31, 2021 11:53 Europe/Berlin
  • Irak: 63 Tote und Verletzte bei IS-Angriff auf Trauerfeier

Salaheddin (Fars News/ParsToday) - Bei einem Angriff auf eine Trauerfeier in der Nähe der Stadt Yathrib nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mehrere 13 Menschen getötet worden.

Dabei wurden auch Mindestens 50 Menschen verletzt.

Den Aussagen zufolge griffen die IS-Terroristen die Trauergäste mit Maschinengewehren an. Die Angreifer sollen anschließend geflohen sein.

Erst vor eineinhalb Wochen waren 30 Menschen bei einem Selbstmordanschlag auf einem Markt in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens getötet und mehr als 50 weitere wurden verletzt.

Trotz der Niederlage der IS-Terroristengruppe im Irak sind einige Mitglieder dieser Terrormiliz immer noch in verschiedenen Teilen des Landes aktiv und führen vereinzelte Terroranschläge durch.

Die Polizei sucht nach unbekanntem Täter. Die irakischen Volksmobiliserungskräfte (Al-Haschd Al-Schaabi)  haben Truppen und Ausrüstungen zur Unterstützung der Sicherheitskräfte nach Yathrib geschickt.

Tags