Oct 14, 2021 14:15 Europe/Berlin
  • Israelische Kampfflugzeuge greifen zum zweiten Mal in einer Woche Syrien an und töten 1 Soldaten

Damaskus (ParsToday/PressTV) - Das israelische Regime hat in weniger als einer Woche einen weiteren Luftangriff gegen die zentralsyrische Provinz Homs durchgeführt, bei dem ein Soldat getötet und drei weitere verletzt wurden.

„Bei einem israelischen Luftangriff auf das Gebiet Palmyra im Osten von Homs wurde ein Soldat der syrisch-arabischen Armee getötet und drei weitere erlitten Verletzungen“, berichtete die offizielle syrische arabische Nachrichtenagentur (SANA) unter Berufung auf Homs‘ Hauptstadt, die den gleichen Namen wie die Provinz selbst trägt.

Der Angriff erfolgte aus der Richtung des al-Tanf-Gebiets, einer Kreuzung der syrischen, irakischen und jordanischen Grenze, die die USA unter ihre Kontrolle zu halten versuchten. 

SANA spezifizierte das genaue Ziel als „einen Kommunikationsturm und einige seiner umliegenden Gebiete“. 

Am Freitag vereitelte die syrische Luftverteidigung einen israelischen Raketenangriff auf einen Militärflugplatz, bekannt als T-4, in Homs und schoss die meisten der ankommenden Projektile ab.

Der ebenfalls aus Richtung des al-Tanf-Gebiets eingeleitete Angriff habe „sechs Soldaten“ verwundet und zu „materiellen Verlusten“ geführt, hieß es damals.

Das israelische Regime führt solche Angriffe gegen die Stellungen des syrischen Militärs und seiner Verbündeten seit 2011 durch, als das arabische Land sich im Griff einer umfassenden, vom Ausland unterstützten Militanz und des Terrorismus befand.

Tel Aviv bietet auch den Takfiri-Terroristen, die vor den Vorstößen des syrischen Militärs in Richtung der seit 1967 von Israel besetzten syrischen Golanhöhen fliehen, Zuflucht und medizinische Behandlung.

Tags