Nov 23, 2021 08:33 Europe/Berlin
  • UNO: Afghanistans Finanz- und Bankensystem steht vor Zusammenbruch

New York (IRNA/ParsToday) - Der UN-Generalsekretär hat erneut vor einer Wirtschaftskrise in Afghanistan gewarnt und erklärt, das Banken- und Finanzsystem des Landes stehe kurz vor dem Zusammenbruch.

Der Sprecher von UN-Generalsekretär Antonio Guterres, Stéphane Dujarric sagte am Montag, das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) habe in seinem Bericht bekannt gegeben, dass die Bankkredite auf dem afghanischen Kreditmarkt von 30 Prozent Ende 2020 auf 57 Prozent im aktuellen Jahr gestiegen seien.

Er fügte hinzu: "Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen schätze, dass die Bankeinlagen in Afghanistan bis Ende dieses Jahres um 40 Prozent reduziert werden, da die Bargeldabhebungen fortgesetzt werden."

Der UN-Sprecher sagte auch, dass der Bitte um finanzielle Unterstützung von 11 Millionen Menschen in Afghanistan mit 606 Millionen Dollar vollständig entsprochen wurde.

In dem dreiseitigen Bericht über Afghanistans Finanz- und Bankensystem teilte das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) am Montag weiter  mit, dass die wirtschaftlichen Kosten und die negativen sozialen Folgen des Zusammenbruchs enorm seien.

Es heißt, dass seit Mitte August 2021, seitdem die Taliban die Kontrolle über Afghanistan übernommen haben, die ausländische Finanzierung des Landes nicht nur praktisch eingestellt wurde, sondern die USA auch 10 Milliarden US-Dollar afghanischer Vermögenswerte blockiert hätten.

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) warnte auch, dass zur Verbesserung der begrenzten Produktionskapazitäten Afghanistans sofort eine Lösung für das Bankenproblem des Landes gefunden werden müsse.

Die wirtschaftliche Lage in Afghanistan verschlechtert sich, während sich mit Beginn der kalten Jahreszeit Armut und Arbeitslosigkeit verstärkt ausbreiten.

Internationale Organisationen warnen davor, dass die humanitäre Krise in Afghanistan zur schlimmsten humanitären Katastrophe führen werde.

 

Tags