Dez 01, 2021 10:48 Europe/Berlin
  • Hamas: Arabische und islamische Parlamente sollen Kompromisse mit Israel verhindern

Ankara (IRNA/ParsToday) - Die Islamisch-Palästinensische Widerstandsbewegung Hamas hat die Parlamente arabischer und islamischer Länder aufgefordert, die Normalisierung der Beziehungen ihrer Regierungen zum zionistischen Regime zu verhindern.

Khalil al-Hayya, der Leiter des Hamas-Büros für arabisch-islamische Beziehungen, forderte auf der Konferenz 'Parlamentarier für Al-Quds' in der türkischen Hauptstadt Ankara, die arabisch-islamischen Parlamente auf, Gesetze zu verabschieden, welche Kompromisse mit dem zionistischen Regime als Verbrechen bezeichnen und die Normalisierung der Beziehungen zu diesem Regime verhindern.

Al-Hayya betonte, dass das ungerechte britische Gesetz, das die Hamas als Terrororganisation einstuft, nicht nur diese Bewegung, sondern alle Palästinenser betreffe.

Das britische Unterhaus erklärt Hamas zur Terrororganisation

Nach der britischen Regierung hat jüngst auch das Unterhaus in London  zugestimmt, künftig alle Teile der Islamisch-Palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas zu einer Terrororganisation zu erklären.

Mit Zustimmung des britischen Unterhauses wird die Islamisch-Palästinensische Widerstandsbewegung in Großbritannien offiziell zu einer terroristischen Organisation erklärt, und alle ihre Aktivitäten in diesem Land werden verboten. 

Der Leiter des Hamas-Büros für arabisch-islamische Beziehungen verwies auch auf die Situation von 5.000 palästinensischen Gefangenen, darunter 10 palästinensische Abgeordnete in den Gefängnissen des zionistischen Regimes, und sagte, es sei notwendig, dass die arabischen und  islamischen Parlamente den palästinensischen Gefangenen helfen.

Al-Hayya betonte auch, dass die arabischen und islamischen Parlamente auch die Menschen im blockierten Gazastreifen unterstützen müssten, und stellte fest, dass der palästinensische Widerstand nicht von den Rechten seines Volkes, einschließlich des Rechts auf Rückkehr in seine Heimat, ablassen werde.

Tags