Jan 12, 2022 11:54 Europe/Berlin
  • UNO legt Hilfsplan in Höhe von 5 Milliarden US-Dollar für Afghanistan vor

New York/Genf (IRNA) - Die UNO hat bekannt gegeben, dass sie 2022 rund 5 Milliarden US-Dollar an Hilfen für Afghanistan benötige. Dies ist der größte Hilfsplan dieser internationalen Organisation, nur einem Land zu helfen, mit dem Ziel, eine humanitäre Katastrophe zu verhindern.

Die UNO teilte am Dienstag mit, dass 4,4 Milliarden US-Dollar benötigt werden, um den Menschen in Afghanistan zu helfen, und dass weitere 623 Millionen US-Dollar benötigt werden, um die Millionen Afghanen zu unterstützen, die im Ausland Zuflucht gesucht haben.

Nach Angaben der Vereinten Nationen ist mehr als die Hälfte der afghanischen Bevölkerung, etwa 22 Millionen Menschen, von großem Hunger bedroht, und 5,7 Millionen afghanische Flüchtlinge in fünf Nachbarländern benötigen in diesem Jahr grundlegende Hilfe.

Martin Griffiths, Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen für humanitäre Angelegenheiten und Nothilfekoordinator, sagte, man sehe die Anzeichen für eine ausgewachsene humanitäre Katastrophe und fügte hinzu: "Meine dringende Botschaft lautet deshalb: Verschließen Sie nicht die Tür vor den Menschen aus Afghanistan. Unsere humanitären Partner sind vor Ort und leisten gute Arbeit, trotz aller Schwierigkeiten. Helfen Sie uns, diese Hilfe auszubauen und Hunger, Krankheiten, Unterernährung und letztlich den Tod vieler Menschen zu verhindern, indem Sie die humanitären Pläne unterstützen, die wir heute auf den Weg bringen.“

"Ohne das Hilfspaket gibt es keine Zukunft für das Land", sagte Griffiths vor Reportern in Genf. Die Hilfe für die Vereinten Nationen wird Hilfsorganisationen helfen, den Nahrungsmitteltransfer und die Unterstützung für Landwirtschaft, Gesundheitsdienste, Unterernährung, Notunterkünfte, Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen sowie Schutz und Bildung in Afghanistan zu verbessern.

Auch UN-Flüchtlingshochkommissar Filippo Grande beschrieb das Ziel des Hilfspakets in Afghanistan damit, das Land auch für Binnenvertriebene zu stabilisieren und einen weiteren Flüchtlingsstrom über die Grenzen hinweg zu verhindern.

Tags