Jan 18, 2022 09:29 Europe/Berlin
  • Russland beteiligt sich nicht an Bewaffnung afghanischer Konfliktparteien

Moskau (FarsNews/ParsToday) - Das russische Außenministerium betonte, Moskau habe sich nie an der Bewaffnung der Konfliktparteien in Afghanistan beteiligt und werde dies auch nicht tun.

Das russische Außenministerium dementierte am Montag in einer Erklärung Behauptungen über die Ausrüstung afghanischer Konfliktparteien mit Waffen und schrieb, dass derartige Behauptungen nicht dazu beitragen würden, die Situation in Afghanistan zu stabilisieren.

Das russische Außenministerium verurteilte die Äußerungen in einer Reaktion auf Vorwürfe von US-Experten, die behaupteten Russland liefere Waffen nach Afghanistan.

Viele Afghanen sehen die aktuelle Situation in ihrem Land als Folge der gescheiterten US-Politik in Afghanistan. Westliche Länder, einschließlich der USA,, haben afghanisches Kapital und Vermögenswerte des Landes unter verschiedenen Vorwänden blockiert.

Die USA und ihre Verbündeten zogen zu einem Zeitpunkt aus Afghanistan ab, nachdem ihre 20-jährige Kampagne nichts als die Ausbreitung von Terrorismus, Krieg, Gewalt und Instabilität sowie den Tod von Zehntausenden Zivilisten zur Folge hatte.

Nach 20 Jahren Besetzung und Zerstörung der wirtschaftlichen Infrastruktur Afghanistans verließen die US-Truppen das Land Ende August 2021 in Demütigung, Schande und mit einer Niederlage. Seit dem 15. August 2021 sind demzufolge die Taliban in Afghanistan erneut an die Macht gekommen.

Tags