Jan 19, 2022 12:24 Europe/Berlin
  • US-Zeitung: Jemenitische Verteidigung kann Ziele bis 1.600 km angreifen

Sanaa (Press TV/Al-Alam) - Die Angriffe der jemenitischen Armee auf die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Montag haben die militärischen Fortschritte, die die jemenitischen Streitkräfte in den letzten Jahren gemacht haben, gezeigt.

Dies berichtete das Wall Street Journal (WSJ) einen Tag nachdem die jemenitischen Verteidigungskräfte ihre jüngsten Vergeltungsschläge auf Abu Dhabi und Teile Saudi-Arabiens durchgeführt hatten.

Die Angriffe zeigten, wie die jemenitischen Streitkräfte ermutigt wurden, Mitglieder der von Saudi-Arabien geführten Koalition anzugreifen, hieß es im WSJ-Bericht.

Mit ihren Angriffen auf den Flughafen von Abu Dhabi und eine staatliche Ölanlage rächten die Jemeniten sich angeblich für die verstärkte Rolle der VAE bei der von Saudi-Arabien geführten Koalition im Jemen-Krieg.

Die Vergeltungsangriffe zeigten dem Bericht zufolge die militärischen Fortschritte der jemenitischen Streitkräfte, "die sich vor weniger als einem Jahrzehnt auf Maschinengewehre und Raketenwerfer stützten".

Jetzt könnten sie Ziele treffen, die "1.000 Meilen (1.600 Kilometer) von ihren jemenitischen Bergfestungen entfernt liegen", hieß es im Bericht weiter.

Jemen startet Vergeltungsangriff auf tiefe Stellungen in den VAE

Saudi-Arabien greift unter dem Vorwand der Zurückbringung von Abed Rabbo Mansour Hadi als jemenitischen Präsidenten, den Jemen seit März 2015 mit Unterstützung der USA, der Vereinigten Arabischen Emirate und einiger weiterer Länder militärisch an, und hat eine allseitige Blockade über das Land verhängt.

Zu Beginn des Krieges seien die jemenitischen Streitkräfte nur mit leichten Waffen wie Raketen- und Granatwerfern ausgerüstet gewesen, so das WSJ.

Laut einem vertraulichen Bericht des UN-Sicherheitsrates, der vom Wall Street Journal eingesehen wurde, haben sie "die Fähigkeit entwickelt, Drohnen, Kurzstreckenraketen und andere Waffen zu bauen, indem sie Materialien wie Motoren und Elektronik verwenden, die sie vor Ort kaufen …".

Tags