May 03, 2016 09:11 Europe/Berlin
  • Medienbericht: US-Sondereinheiten im Jemen

Sanaa (Press TV) - Medienberichten zufolge ist eine Gruppe US-amerikansicher Spezialkräfte zu angeblichen Operationen gegen die al-Qaida im Jemen eingetroffen.

Wie der jemenitische Fernsehsender al-Masirah am Sonntag unter Berufung auf Tom Bowman, einen Reporter des National Public Radio, berichtete, trafen die US-Kräfte am 25. April im Jemen ein.

Wie Bowman auf seiner Twitter-Seite schreib, wollen die USA mit dieser Truppenentsendung der zurückgetretenen jemenitischen Regierung sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten beim Kampf gegen die al-Qaida gehimdienstliche Hilfe leisten.

Laut Bowman hatten die US-Spezialkräfte letzes Jahr den Jemen verlassen.

Jemenitische Quellen gehen davon aus, dass die erneute US-Truppenentsendung in den Südjemen vielmehr der Unterstützung der saudischen Kräfte dienen soll.

Ferner berichtete al-Masirah, dass Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate innerhalb des letzten Jahres den IS und die al-Qaida zum Kampf gegen die jemenitische Armee und die Volkskräfte aufgerüstet haben. Nun behaupten die USA, dass sie ihre Kräfte auf Anforderung der Vereinigten Arabischen Emirate zur Verfolgung von al-Qiada-Terroristen in den Jemen entsandt haben.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

Tags

Kommentar