Aug 06, 2022 06:26 Europe/Berlin
  • PIJ-Generalsekretär: Werden Tev Aviv angreifen

Gaza (ParsToday/IRNA) - Der Feind müsse laut dem Generalsekretär der palästinensischen Widerstandsgruppe "Islamischer Dschihad (PIJ) mit einer Schlacht rechnen, für die es keine rote Linie gebe.

„Ziyad al-Nakhaleh“, PIJ-Generalsekretär, sagte,  der heutige Tag sei ein Test für den palästinensischen Widerstand im Kampf gegen diese Aggression und fügte hinzu: Der Militärflügel „Seraya al-Quds“, der militärische Arm  des Islamischen Dschihad und die Qassam-Bataillone, der militärische Arm   der Islamisch-Palästinensischen Widerstandsbewegung (Hamas) sind bereit, koordinierte  Angriffe auf die Ziele des "zionistischen Regimes" durchzuführen.

Nach den Luftangriffen des „zionistischen Regimes“ auf den Gazastreifen, die zum Märtyrertod mehrerer Palästinenser führten, darunter der  prominente Kommandant der islamischen Dschihad-Bewegung Taisir al-Dschabari, erklärte Al-Nakhaleh am Freitag: Ich erkläre dies vor dem palästinensischen Volk, dass Tel Aviv unter das Feuer von Widerstandsraketen geraten wird.

Fouzi Barhoum, ein hochrangiges Mitglied der Hamas-Bewegung, wies auch darauf hin, dass die „zionistischen Siedler“ im Fadenkreuz des palästinensischen Widerstands stehen, und betonte, Das Blut der Palästinenser ist unsere rote Linie und jedes zionistische Militär und jeder Siedler steht im Fadenkreuz des palästinensischen Widerstands.

Die israelischen Kampfflugzeuge  starteten am Freitagabend eine Operation namens „Sabah Sadiq“, um die Stellungen der Palästinensischen Widerstandsbewegung "Islamischer Dschihad"   im Gazastreifen anzugreifen.

 

 

Tags