Aug 13, 2022 09:52 Europe/Berlin
  • Nasrallah erzählt über die Rolle von General Soleimani im 33-tägigen Krieg zwischen Israel  und  dem  Libanon

Beirut (ParsToday/IRNA) - Seyyed Hassan Nasrallah, Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, hat über die ungesagte Rolle des iranischen Generals Qassem Soleimani, dem ermordeten Kommandeur der Quds-Brigaden der Revolutionsgarde der Islamischen Repulik Iran, in dem 33-tägigen Krieg gesprochen.

In einer am  Freitagabend ausgestrahlten Fernsehsendung mit dem Titel „Er war mit uns“ sagte Seyyed Hassan Nasrallah: Die Rolle von Haj Qassem bestand darin, sich an der Ideenfindung, dem Gedankenaustausch und der Planung  zu beteiligen. Später stimmte er der neuen Agenda zu und verpflichtete sich auch, die gesamte logistische Unterstützung bereitzustellen, vor allem seine permanenten Nachforschungen.

Generalsekretär der libanesischen Hisbollah wies dann auf die Reisen von General Soleimani in den Libanon hin und sagte dazu: Haj Qassem nahm an der Entscheidungsfindung teil und stellte Einrichtungen und Vorbereitungen zur Verfügung und verfolgte sie auch täglich.

Nasrallah sagte weiter: Haj Qassem spielte eine Rolle auch bei der Ernennung von Haj Imad Mughniyeh [einem der verstorbenen Militärkommandanten der libanesischen Hisbollah].

Er sagte weiter: Im Krieg [2006] brauchten wir den denkenden Kopf  von Haj Qassem.

Generalsekretär der libanesischen Hisbollah fügte hinzu:  Jedes Mal, wenn Haj Qassem in den Libanon kam, ließ er sich über  den Fall des Wiederaufbaus informieren, und wir haben den Wiederaufbau von Süd-Beirut während des 33-tägigen Krieges erfolgreich abgeschlossen.

Er sagte gferner: Die Entscheidung, israelische Soldaten gefangen zu nehmen, sei eine vollständig libanesische Entscheidung gewesen, und der Iran habe daran keine Rolle gespielt, und es habe kein Diktat des Iran gegeben.

Nasrallah setzte seine Fernsehansprache  über die Macht der libanesischen Widerstandsdrohnen fort und fügte hinzu: Hisbollah-Drohnen existierten vor dem Krieg von 2006 und wurden zwischen 2000 und 2006 entwickelt, und nach 2006 wurden sie weiterentwickelt und unsere Fähigkeit, Informationen zu sammeln, wurde ebenfalls verbessert.

2006 hat sich der Islamische Widerstand Libanons  33 Tage lang gegen die Militäraggressionen des israelischen Regimes gewehrt.

Ungefähr 1.200 Libanesen, die meisten von ihnen Zivilisten, kamen während des 33-tägigen Krieges Israels gegen den Libanon ums Leben.

 

 

Tags