Nov 23, 2022 14:11 Europe/Berlin
  • Treffen iranischer und syrischer Delegationen in Astana

Teheran (IRNA) - Am Mittwoch, dem zweiten Tag des 19. Trefens des Astana-Prozesses, das in der kasachischen Hauptstadt Nursultan (zuvor Astana), stattfand, traf sich die Delegation der Islamischen Republik Iran mit der syrischen Delegation.

Beide Seiten überprüften die jüngsten Entwicklungen in Syrien und der Region und betonten die Einheit und territoriale Integrität dieses Landes. Die Delegation der Arabischen Republik Syrien unter der Leitung des stellvertretenden Außenministers Ayman Sosan und die Delegation der Islamischen Republik Iran unter der Leitung von Ali Asghar Khaji, dem leitenden Assistenten des Außenministers für besondere politische Angelegenheiten, tauschten sich über die Tagesordnung des Astana Gipfels aus. Bei diesem Treffen betonte Ali Asghar Khaji die Unterstützung der Islamischen Republik Iran für die Einheit und territoriale Integrität Syriens und die absolute Ablehnung aller Maßnahmen, die zu einer Eskalation der Situation in der Region führen.
Sosan hob die Position Syriens angesichts gezielter Angriffe hervor und sagte, man habe volles Vertrauen in die Fähigkeiten Irans, mit der aktuellen Situation fertig zu werden und die feindlichen Pläne zu neutralisieren.

Das 19. Treffen des Astana-Prozesses zu Syrien begann gestern (Dienstag) in Anwesenheit von Vertretern Irans, Russlands, Syriens und der Türkei in der Hauptstadt Kasachstans. An diesem Treffen nehmen auch Vertreter des Sonderbeauftragten des UN-Generalsekretärs für Syrien, des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen, des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes sowie Vertreter des Libanon, des Irak und Jordaniens als Beobachter teil.

Das Außenministerium von Kasachstan hatte zuvor bekannt gegeben die Situation vor Ort in Syrien zu untersuchen, einschließlich der Fragen im Zusammenhang mit der humanitären, wirtschaftlichen und sozialen Situation, und die Mobilisierung der Bemühungen der internationalen Gemeinschaft basierend auf der Resolution des Sicherheitsrates, Syrien nach der Krise wieder aufzubauen und die Bedingungen für die Rückkehr syrischer Flüchtlinge in ihr Land vorzubereiten, auf die Tagesordnung zu setzen.