Nov 13, 2016 10:49 Europe/Berlin
  • Italien: Muslimin wird wegen Burka zu 30.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Rom (Press TV/ParsToday) - Eine Albanerin ist zu einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro verurteilt, weil sie sich weigerte, während der Teilnahme an einer Veranstaltung ihre Burka abzunehmen.

Einem Bericht der italienischen Zeitung "Messaggero Veneto" zufolge hatte die 40-jährige Frau vor einem Monat gemeinsam mit ihrem Sohn an einer Veranstaltung der Gemeinde San Vito al Tagliamento teilgenommen, wobei sie eine Burka trug. Dem Bericht zufolge forderte der Bürgermeister der Stadt die Frau auf, ihr Gesicht zu zeigen, worauf sie sich weigerte. Nach der Strafanzeige seitens des Bürgermeisters wurde die Burkaträgerin zuerst zu vier Monaten Haft und zu einer 600-Euro-Geldstrafe  verurteilt, die vom Berufungsgericht  in 30.000 Euro Geldstrafe umgewandelt wurde.