Sep 28, 2018 08:33 Europe/Berlin
  • Abbas fordert die Weltgemeinschaft zur Anerkennung des Palästinenserstaates auf

New York(ParsToday)- Der Chef der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, hat die internationale Gemeinschaft aufgefordert, Palästina als ein unabhängiges Land anzuerkennen.

In seiner Rede vor der 73. Sitzung der UNO-Vollversammlung am Donnerstag in New York, erklärte Abbas, er glaube an eine Friedensregelung im Rahmen einer Zwei-Staaten-Lösung. 

Der Vorsitzende der palästinensischen Autonomiebehörde bekräftigte, die Heilige Stadt "Al Quds" bleibt die ewige Hauptstadt des Palästinenserstaates und ohne dies ist eine Friedensregelung unmöglich.

Abbas übte dann Kritik ab der Politik der Trump-Regierung und erklärte, die Entscheidung Trumps über die Anerkennung von Al-Quds als Hauptstadt Israels stehe im Widerspruch zu UNO-Resolutionen und habe uns deshalb auch irritiert. Abbas wörtlich: Die USA haben eine erhoffte Zwei-Staaten-Lösung mit Israel durch umstrittene Schritte untergraben.

"Es ist wirklich ironisch, dass die amerikanische Administration immer noch von einem Jahrhundert-Deal " spricht, fügte Abbas hinzu.

Tags

Kommentar