Dec 29, 2018 14:09 Europe/Berlin
  • Terroranschlag auf Touristenbus in Ägypten

Kairo (ParsToday/IRNA) - Bei einem Bombenanschlag auf dem Route eines Busses mit ausländischen Touristen in der Nähe der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind mindestens vier Menschen getötet und 10 weitere verletzt worden.

Zuvor war von zwei getöteten Vietnamesen die Rede gewesen. In dem Bus waren 14 vietnamesische Touristen unterwegs. Bisher bekannte sich niemand oder keine Gruppe zu der Tat. Die in der Nähe von Kairo gelegenen Pyramiden von Gizeh gehören zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Ägyptens.

Das iranische Außenministerium verurteilte am Samstag in einer Erklärung den Anschlag auf den Touristenbus in Ägypten. Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi sah den Angriff auf die Touristen aus anderen Ländern als eine inakzeptable Maßnahme und sprach der Regierung, dem Volk Vietnams und den Opferfamilien sein Beileid aus.

Nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammad Mursi im Jahr 2013 sind Unsicherheit und Terroranschläge in diesem Land gestiegen.

Tags

Kommentar