Aug 17, 2019 18:20 Europe/Berlin
  • Hisbollah-Chef:  Aus Krieg gegen Iran wird ein Flächenbrand entstehen

Beirut(ParsToday) - Laut dem Generalsekretär der libanesischen Hisbollah bedeute Krieg gegen den Iran, Krieg gegen die gesamte Widerstandsachse.

In seiner Ansprache anlässlich des 13. Jahrestags des Siegs der libanesischen Hisbollah über Israel beim 33-tägigen Krieg gratulierte Seyed-Hassan Nasrollah zunächst diesen Sieg und sagte dann: Der Abschuss einer  amerikanischen Spionage-Drohne und die Beschlagnahme eines britischen Öltankers in der Straße von Hormus bewies  einmal mehr, dass der Iran tapfer genug ist, zurückzuschlagen.

Nasrollah nannte die Weigerung der USA, dem Iran Krieg zu erklären, eine Errungenschaft und einen Sieg und fügte hinzu: Das zeige, dass der US-Präsident, Donald Trump, die Stärke der iranischen Staatsordnung begriffen habe.

Chef der libanesischen Hisbollah bekräftige, dass das zionistische Regime, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und einige arabische  Anrainerstaaten des Persischen Golfs  die Region in einen Krieg hineinziehen wollten. Er fügte hinzu, die Hisbollah verfolge das Ziel, den Krieg im Jemen und in Syrien zu beenden sowie die  Stabilität im Libanon und Irak  zu festigen.

Nasrollah rühmte dann die Hisbollah als eine Regionalmacht und sagte  an die Adresse der Israels: Wenn Sie in den Libanon eindringen, wird  die Vernichtung israelischer  Truppen Live übertragen.

Im Libanon herrschten derzeit Sicherheit und Ruhe, unterstrich der Generalsekretär der Hisbollah, und sagte: Die libanesische Hisbollah sei in höchster Bereitschaft, gegen den Feind vorzugehen und betonte, die Menschen, die in  südlichen Gebieten Libanons leben, hätten keine Angst vor Aggressionen des Feindes. 

 

 

 

Tags

Kommentar