Sep 21, 2019 17:00 Europe/Berlin
  • Außenminister Lawrow kritisiert US-Sanktionen gegen andere Länder

New York(ParsToday) - Russlands Außenminister hat die US-Sanktionen gegen andere Länder kritisiert.

Im Gespräch mit dem UNO-Generalsekretär, Antonio Gutteres, im UNO-Sitz in New York sagte Sergej Lawrow, am Freitagabend, die Sanktionen der USA schadeten direkt  dem Wohlstand, sowie den wirtschaftlichen und sozialen Rechten der einfachen Menschen.

Lawrow fügte hinzu, mit dem Einsatz unerbetener Wege, darunter Sanktionen und Ausnutzung der Dollar-Lage, hätten die USA den Ländern der Welt Wirtschaftsprobleme bereitet.

"Zamir Kabulov", Leiter des Zweiten asiatischen Amtes des russischen Außenministeriums, kritisierte  auch bei diesem Treffen, die neuen US-Sanktionen gegen die iranische Zentralbank, nannte sie illegitim, und unterstrich, dass Russland die Bankkooperationen mit der Islamischen Republik Iran fortsetzen werde.

Die US-Regierung hat die iranische Zentralbank und den Staatsfonds des Landes wegen angeblicher Finanzierung terroristischer Aktivitäten mit Sanktionen belegt. Es seien die schärfsten jemals gegen ein Land verhängten Sanktionen, erklärte US-Präsident Donald Trump am Freitag im Weißen Haus.

Die iranische Zentralbank ist bereits seit November 2018 mit Sanktionen belegt. Die US-Regierung hatte diese nach dem Ausstieg aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran am 08. Mai 2018  verhängt.

 

 

Tags

Kommentar