Sep 29, 2019 11:20 Europe/Berlin
  • Das britische Kriegsschiff verlässt Straße von Hormus

London (ParsToday) - Die britische Navy hat bekanntgegeben, dass das Kriegsschiff "HMS Duncan" die Straße von Hormus im Persischen Golf verlassen hat.

Wie die schottische Zeitung The Press and Journal unter Berufung auf die britische Navy mitgeteilt hat, ist das Kriegsschiff am Samstag nach dem Ende seiner Mission im Persischen Golf zur Eskortierung des britischen Öltankers in der Hafenstadt Portsmouth angekommen.

Die britischen Regierungsverantwortlichen behaupteten, dass dieses Kriegsschiff 1.280.000 Tonnen Flüssiggas sowie andere Handelschiffe eskortiert hat.

Das Kriegsschiff HMS Duncan wurde zunächst zur Ausführung einiger Operation gegen die IS-Terrormiliz zur syrische Küste ausgeschickt. Dann wurde es aber auf Befehl des britischen Verteidigungsministeriums in die Straße von Hormus gesendet.

Es war das dritte Kriegsschiff, das London nach der Verschärfung der Spannung mit Iran in die Region geschickt hat. Großbritannien verlegte zuvor das Kriegsschiff "HMS Kent" in den Persischen Golf. Der Zerstörer "HMS Duncan" löste auch dort die Fregatte "HMS Montrose" ab, die für bereits länger geplante Wartungsarbeiten außer Dienst genommen werden sollte. Das Kriegsschiff "HMS Montrose" ist bisher mehr als 30 Mal über die Straße von Hormus gefahren.

Nachdem die iranische Revolutionsgarde im August 2019 eine US-Spionage-Drohne vom Typ "RQ-4A Global Hawk" , die in den iranischen Luftraum eingedrungen war, abgeschossen hat, haben die USA beschlossen, eine Marine-Koalition unter dem Vorwand der Sicherheit für die Schifffahrt im Persischen Golf und in der Straße von Hormus zu bilden. Trotz der intensiver US-Propaganda haben sich bisher jedoch nur Großbritannien, Bahrain und Australien diesem Vorhaben angeschlossen.

Tags

Kommentar