Nov 09, 2019 08:04 Europe/Berlin
  • Außenminister Zarif betont Verhandlungen zum Erhalt des Atomabkommens

Antalya (ParsToday/IRNA) – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, das Land habe, trotz seiner Entscheidung die nuklearen Verpflichtungen weiter zu reduzieren, die Tür für Verhandlungen über das Schicksal des Nuklearabkommens von 2015 offen gelassen.

"Wir hatten klargestellt, dass wir, sollten die Maßnahmen der anderen Vertragspartner keine Ergebnisse bringen, die nächsten Schritte unternehmen würden, um unsere JCPOA-Verpflichtungen zu verringern", sagte der iranische Top-Diplomat bei seiner Ankunft in der Türkei zur Teilnahme an der 24. Tagung des Außenministerrates der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (ECO). Der iranische Außenminister fügte hinzu, dass Teheran seine Schritte im Rahmen des Atomabkommens als Reaktion auf die Verstöße der USA gegen ihre Verpflichtungen und der Versäumnis der Europäer, die Interessen Irans aus diesem Abkommen zu gewährleisten, fortsetzen werde.

4. Schritt - Iran reduziert nukleare Verpflichtungen
Video: https://parstoday.com/de/news/world-i49676-4._schritt_iran_reduziert_nukleare_verpflichtungen

 

"Der iranische Präsident hatte am ersten Tag der Reduzierung der JCPOA-Verpflichtungen angekündigt, dass wir die Verhandlungen fortsetzen werden, obwohl wir diese Schritte im Rahmen der JCPOA unternommen haben", sagte er und fügte hinzu, dass Teheran vom ersten Tag an Gespräche und Verhandlungen nicht abgelehnt habe. "Wir werden Gespräche mit den Parteien führen, die an der Aufrechterhaltung des JCPOA interessiert sind. Die Franzosen werden ihre Konsultationen zu diesem Thema fortsetzen und die Tür für Verhandlungen und Verständigungen offen lassen", bemerkte Zarif weiter.

Die Äußerungen des iranischen Chef-Diplomaten kamen einige Tage, nachdem Iran die Urananreicherung im Kernkraftwerk Fordo als vierten Schritt der Reduzierung seiner Zusagen von 2015 wieder aufgenommen hatte. Das Land hatte zuvor seine Verpflichtungen in drei weiteren Phasen reduziert, doch die jüngste Phase der Einleitung von Uranhexafluorid (UF6) in die Zentrifugen von Fordo, gilt als der bislang wichtigste Schritt und als ernsthafte Warnung an die anderen Vertragspartner.

Zarif, der zur Teilnahme an der 24. Sitzung des Außenministerrates der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (ECO) in die Türkei gereist ist, sagte: bei diesem Treffen würden über Reformen der Organisation und ihre Aussichten bis 2025, die in Teheran verabschiedet wurden, gesprochen. Gespräche mit den Außenministern der ECO-Mitgliedstaaten gehören zu den weiteren Reiseplänen des iranischen Außenministers.

Ankunft des iranischen Außenministers in Antalya

 

Mohammad Javad Zarif kam am Freitagabend auf dem türkischen Flughafen Antalya an, um an der 24. Sitzung der ECO-Außenminister teilzunehmen. Dieses Treffen findet am heutigen Samstag in der türkischen Stadt Antalya, statt.

Die Außenminister der Islamischen Republik Iran, der Türkei, Pakistans, Aserbaidschans, Afghanistans, Tadschikistans, Usbekistans, Kirgisistans, Kasachstans und Turkmenistans werden auf dem ECO-Gipfel die wichtigsten gemeinsamen wirtschaftlichen Fragen und Ziele der Organisation für regionale wirtschaftliche Zusammenarbeit erörtern.

 

Tags

Kommentar