Nov 12, 2019 11:28 Europe/Berlin
  • USA bauen Labor zur Herstellung biologischer Waffen

Moskau (ParsToday/Sputnik) - Ein russischer Verantwortungsträger gab bekannt, dass das Pentagon dabei sei ein Labor für die Herstellung biologischer Waffen zu bauen.

Nikolai Patruschev, der Sekretär des russischen Sicherheitsrates zeigte sich besorgt über  die Aktivitäten der USA im Bereich biologischer Waffen und sagte: "Die USA bauen ein globales Netzwerk für biologische Waffen auf, und dies ist überall auf der Welt zu sehen."

Der Sekretär des russischen Sicherheitsrates wies auch auf einen möglichen Ausstieg der USA aus dem Open-Skies-Vertrag hin und erklärte, dass der Rückzug Washingtons aus dem Vertrag mit Moskau über das Verbot atomarer Kurz- und Mittelstreckenraketen und die mangelnde Bereitschaft der USA, ihren Atomwaffensperrvertrag zu verlängern, sich negativ auf die globale Stabilität auswirkten.

Die US-Regierung hat seit der Anordnung von Präsident Franklin Roosevelt von 1943 ein Programm für biologische Waffen ins Leben gerufen. Nach dem Zweiten Weltkrieg hattendie USA das größte Arsenal an biologischen Waffen.

Russland berichtete im vergangenen Jahr über 73 Todesfälle im geheimen US-Forschungslabor für biologische Waffen in Georgien.

Patruschev warnte weiter, dass der Rückzug der USA aus dem Open Skies-Vertrag das Risiko eines Atomkrieges erhöhen würde.

US-Präsident Donald Trump hat kürzlich ein Dokument unterzeichnet,das sich auf die Pläne Washingtons bezüglich eines Ausstiegs aus dem Open Skies-Vertrag bezieht.

Der Vertrag über den Offenen Himmel, OH-Vertrag oder Open Skies bezeichnet einen Vertrag aus dem Jahre 1992 zwischen NATO- und ehemaligen Warschauer-Pakt-Staaten, der es den teilnehmenden Nationen gestattet, gegenseitig ihre Territorien auf festgelegten Routen zu überfliegen und Aufnahmen, sowie seit 2006 auch Infrarotaufnahmen zu machen. Durch diese vertrauensbildende Maßnahme soll der Frieden gesichert und Konflikte vermieden werden.

 

Tags

Kommentar