Nov 20, 2019 16:08 Europe/Berlin
  • Russland wird Zusammenarbeit mit Iran bei der Atomanlage in Fordo fortsetzen

Moskau (ParsToday) - Moskau will nach eigenen Angaben die "enge Zusammenarbeit " mit der Islamischen Republik in der Atomanlage in Fordo fortsetzen.

In einer am Dienstag verbreiteten Erklärung unterstrich das russische Außenministerium, die Entscheidung der US-Regierung, die Ausnahmen für bestimmte Länder, die mit Teheran in Atombereich zusammenarbeiten, nicht mehr zu verlängern, kritisiert.

Der US-Außenminister, Mike Pompeo, hatte am Montag bekannt gegeben, dass die Länder, die die Kooperation mit Iran in  der Atomanlage "Schahid Ali-Mohammadi" (Fordo) fortsetzen, mit den Strafmaßnahmen Washingtons rechnen müssen. 

Bereits am 03. Mai hoben die USA drei Fälle von Straffreiheit für die atomare  Zusammenarbeit mit Iran, darunter beim Transfer angereicherten Urans und Schwerwasser, ins Ausland auf.

Dieser Schritt Verstöße gegen die UNO-Resolution 2231.

Die Resolution 2231 verpflichtet alle Länder zur  Zusammenarbeit mit Teheran bei der Nutzung friedlicher Atomaktivitäten. 

 

 

Tags

Kommentar