Dez 04, 2019 14:27 Europe/Berlin
  • Russland warnt vor Versuchen, Spannungen zwischen Iran und Irak auszulösen

New York (ParsToday/TASS) - Der Ständige Botschafter Russlands bei den Vereinten Nationen hat vor den Versuchen aus dem Ausland gewarnt, den Irak in eine Konfrontation mit Iran zu treiben.

 "Wir sind besorgt über die negativen Auswirkungen der politischen Lage im Irak“, sagte Vasily Nebenzya, Russlands UN-Botschafter, auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Dienstag (3. Dezember) zu der  Lage im Irak. Er unterstrich,  diese Lage rühre von dem Versuch her, die Spannungen rund um den Iran, durch zunehmende Instabilität des Irak, zu verschärfen.

"Der Irak hat das Recht, normale Beziehungen zu seinen Nachbarn zu haben und diese auszubauen, und  niemand hat  das Recht, diese Beziehungen zu untergraben", fügte Nebenzya hinzu.

Die US-Botschafterin  bei den Vereinten Nationen, Kelly Craft, forderte bei dieser Sitzung die Nachbarn des Irak auf,  sich nicht in die Angelegenheiten dieses Landes einzumischen, ohne dabei ein bestimmtes Land beim Namen zu nennen.

Der Irak wird seit guten zwei Monaten von heftigen  Protesten und Unruhen, insbesondere in den südlichen Provinzen des Landes, heimgesucht. Dabei wurden    zahlreiche Menschen getötet und verletzt.

 

 

Tags

Kommentar