Dez 06, 2019 16:18 Europe/Berlin
  • Griechhenland weist libyschen Botschafter aus

Athen (ParsToday) - Die griechische Regierung hat den libyschen Botschefter, Mohammed Yunis al-Manfy, ausgewiesen.

Al-Manfy habe drei Tage Zeit, das Land zu verlassen, sagte der griechische Außenminister Nikos Dendias heute.

Hintergrund ist die Erklärung der Einheitsregierung in Libyen und der Türkei, die Bodenschätze im Mittelmeer aufzuteilen. Südlich der griechischen Insel Kreta werden reiche Erdgasvorkommen vermutet.  Auch Zypern, Israel und Ägypten sehen ihre Interessen durch das türkisch-libysche Abkommen verletzt.

Das vergangene Woche unterzeichnete Seegrenzen-Abkommen verstößt nach Einschätzung Griechenlands gegen das internationale Seerecht.

Die Türkei vertritt  die Auffassung, diese Inseln hätten nur Hoheitsgewässer und keinen Festlandsockel.

 

Tags

Kommentar