Dez 14, 2019 07:48 Europe/Berlin
  • Präsidentschaftswahl in Algerien: Abdelmadschid Tebboune gewinnt die Wahl

Algier (ParsToday) - Der frühere algerische Regierungsschef, Abdelmadschid Tebboune, ist als Sieger bei der Präsidentschaftswahl hervorgegangen.

Das unabhängige nationale Wahlkomitee teilte am Freitagabend dazu mit, Rebboune habe mit 58 Stimmen, 15 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereinigt.

Die Wahl sei in einer feierlichen Atmosphäre verlaufen, wie es sie seit der Unabhängigkeit von Frankreich nicht mehr gegeben habe, sagte der Präsident der Wahlbehörde, Mohamed Charfi, bei einer Pressekonferenz. Hingegen sprachen Medien von "umstrittener" Präsidentschaftswahl in Algerien: So berichtet die Süddeutsche Zeitung, dass die Wahl am Donnerstag in Algerien, nur wenige Wähler an die Urnen gelockt habe. Sieben Stunden nach Öffnung der Wahllokale habe die Wahlbeteiligung landesweit laut Wahlbehörde 20,3 Prozent betragen.

Sie soll außerdem von Massenprotesten überschattet gewesen sein: Allein in der Hauptstadt Algier seien  Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Wahl zu protestieren. Die Sicherheitskräfte hätten Tränengas gegen Demonstranten eingesetzt, die versucht haben, ein zentral gelegenes Wahlbüro zu blockieren. Nach Angaben von Aktivisten habe es zahlreiche Festnahmen gegeben, so Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Tags

Kommentar