Jan 17, 2020 08:44 Europe/Berlin
  • Außenminister der Ukraine und Irans konsultieren über Flugzeugsabschuss

Kiew/Teheran (ParsToday) - Die Außenminister der Ukraine und der Islamischen Republik Iran haben am Donnerstagabend ein Telefongespräch über den Abschluss einer ukrainischen Passagiermaschine nahe dem Internationalen Teheraner Flughafen geführt.

Bei diesem Telefonat bekundete  Mohammad-Dschawad  Zarif die Bereitschaft des Iran, die Leichen ukrainischer Bürger zu transportieren, sowie die Beteiligung ukrainischer  Experten an Analysierung von Flugschreibern des abgeschossenen ukrainischen Flugzeugs zu ermöglichen.

Außenminister der Ukraine, Wadym Prystajko, dankte dabei der Islamische Republik Iran dafür, dass sie die Verantwortung für den Abschuss der ukrainischen Maschine übernommen habe. Das Das ukrainische Innenministerium hatte zuvor in einer Erklärung mitgeteilt, dass die Leichen aller 11 Ukrainer, die in der vergangenen Woche bei einem Flugzeugsunglück  im Iran getötet worden waren, identifiziert  und am 19. Januar in die Ukraine überführt worden seien.

Die Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 der ukrainischen Fluggesellschaft  war am Mittwochmorgen wenige Minuten nach dem Start vom Imam-Khomeini-Flughafen abgeschossen worden.

Menschliches Versagen nannte Irans Präsident Hassan Rohani den Grund für den Abschuss. Er schrieb auf Twitter, sein Land bedaure den Abschuss "zutiefst". Es sei eine große Tragödie und ein "unentschuldbarer Fehler".

Das Flugzeug hatte 176  Passagiere und neun  Besatzungsmitglieder. Bei dem Vorfall starben auch mehr als 35 Absolventen verschiedener iranischer Universitäten.

Unter den  Todesopfern des Absturzes waren 82 Iraner, 57 Kanadier und 11 Ukrainer. Auch mehrere afghanische, schwedische und britische Staatsbürger kamen bei dem Unglück ums Leben.

 

 

Tags

Kommentar