Feb 10, 2020 07:49 Europe/Berlin
  • USA warnen Israel vor einseitigem Vorgehen: Es gefährdet den Trump-Plan

Washington (ParsTody/PressTV) - Die Vereinigten Staaten haben Israel vor einseitigem Vorgehen bei der Annexion des Westjordanlandes gewarnt, weil dies den sogenannten Friedensplan von US-Präsident Donald Trump "gefährden" würde.

Der US-Botschafter in Israel, David Friedman, rief am Sonntag Tel Aviv auf Twitter auf, die „Fertigstellung des Kartierungsprozesses“ zu verzögern.

"Die Vision von Präsident Trump für den Frieden ist das Ergebnis von mehr als drei Jahren intensiver Konsultationen zwischen dem Präsidenten, Premierminister Netanyahu, und ihren jeweiligen leitenden Angestellten", sagte der amerikanische Gesandte. "Wie bereits erwähnt, muss die Anwendung des israelischen Rechts auf das Gebiet, das der Plan als Teil Israels vorsieht, von einem gemeinsamen israelisch-amerikanischen Komitee kartographiert werden."

Der frühere Insolvenzanwalt warnte das Regime davor, dass ein solcher Schritt die "amerikanische Anerkennung" kosten könnte, die offiziell durch Trumps sogenannten "Deal des Jahrhunderts" zustande kam. Jede einseitige Aktion vor Abschluss des Komitees gefährde den Plan und die amerikanische Anerkennung, fügte der von Trump ernannte Botschafter hinzu.

Der Autor des Plans in den USA, Trumps Schwiegersohn Jared Kushner, hatte in Interviews klargestellt, dass die US-Regierung gegen sofortige Annexionen sei. Nach dem Versprechen von Netanjahu hatte Kushner gesagt, Washington erwarte, dass Tel Aviv bis nach den Parlamentswahlen vom 2. März warte, bevor es irgendeinen Schritt in Richtung Annexion mache. Es würde wahrscheinlich "ein paar Monate" dauern, bis die Arbeit an detaillierten Westjordanlandkarten abgeschlossen ist, bevor Israel Siedlungen und das Jordantal annektieren kann, sagte Kushner.  Auf die Nachfrage, ob die US-Regierung eine rasche Entscheidung unterstützen würde, das Jordantal und die Siedlungen zu annektieren, antwortete er: "Nein." Er sagte, dass es in Israel erst eine funktionsfähige Regierung geben müsse.

Netanjahu: Israel kartiert Westjordanland-Annexionen im Rahmen des US-Nahostplans

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zuvor angekündigt, dass Israel damit begonnen habe, Landkarten der besetzten Westjordanlandgebiete zu erstellen, die es im Rahmen des selbsternannten "Deal des Jahrhunderts" von US-Präsident Donald Trump annektieren will. Diese Aktion stieß auch auf harte Kritik seitens der Palästinenser.

Kommentar