Feb 17, 2020 07:02 Europe/Berlin
  • Trump fordert Ende der russischen Unterstützung für Syrien

Washington/Anakra (ParsToday/PressTV) - US-Präsident Donald Trump fordert ein Ende der Unterstützung Russlands für die syrische Regierung, die sich für die Befreiung des gesamten Landes einsetzt.

Trump äußerte sich bei einem Telefonat mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan am Sonntag besorgt über die Gewalt im syrischen Idlib und brachte den Wunsch der Vereinigten Staaten zum Ausdruck, das Ende der Unterstützung Russlands für Syrien zu sehen.

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu äußerte auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor Journalisten ein ähnliches Gefühl, nachdem er mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow gesprochen hatte. "Ich habe betont, dass die Angriffe in Idlib aufhören müssen und es notwendig ist, einen dauerhaften Waffenstillstand zu schaffen, der nicht verletzt wird", erklärte Cavusoglu.

Diese Äußerungen kamen zu einer Zeit, in der die syrischen Regierungstruppen in der nordwestlichen Provinz Aleppo des Landes bedeutende Fortschritte machten.

Der Direktor der sogenannten syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hat es so formuliert: "Am ersten Tag haben sie ein Gebiet eingenommen, in dem sie acht Jahre lang kein einziges Dorf zurückerobern konnten." Rami Abdulrahman fügte hinzu, dass "es einen sehr schnellen Fortschritt gibt" und "die Gruppen sich aus dem meisten Gebieten zurückgezogen haben".

Der syrische Präsident Bashar al-Assad hat erklärt, die Syrer seien entschlossen, das ganze Land von den durch das Ausland unterstützten terroristischen Milizen zu befreien.

US-Truppen, die Teile im Nordosten Syriens besetzen, geraten zunehmend unter Druck, während Russland und Syrien ihre militärische Präsenz in der Region vergrößern.

Tags

Kommentar