Mrz 26, 2020 10:02 Europe/Berlin
  • US-Abgeordnete und Senatoren kritisieren antiiranische US-Sanktionen

Washington (ParsToday/PressTV) - Neun hochkarätige Mitglieder des US-Kongresses fordern die Trump-Regierung auf, die Sanktionen gegen Iran zu beenden, während das Land gegen die Coronavirus-Pandemie kämpft.

Die Gesetzgeber sandten einen Brief an Außenminister Mike Pompeo und Finanzminister Steven Mnuchin, um die Kampagne der Regierung zum „Maximaldruck“ auf Iran anzuprangern, während das Land gemeinsam mit den übrigen Ländern der Welt gegen den Ausbruch der Covid-19 kämpft.

Der Brief wurde von den Kongressabgeordneten Ilhan Omar, Alexandria Ocasio-Cortez, Jared Huffman, Joaquin Castro, Ayanna Pressley und Barbara Lee, sowie den Senatoren Bernie Sanders, Ed Markey und Senatorin Elizabeth Warren unterzeichnet.

"Anstatt in der Stunde der Not des iranischen Volkes weiterhin Sanktionen zu verhängen, fordern wir Sie dringend auf, die Sanktionen gegen Iran in einer humanitären Geste gegenüber dem iranischen Volk wesentlich aufzuheben, damit es das Virus besser bekämpfen kann", heißt es in dem Brief. „Die Sanktionserleichterungen sollten wichtige Sektoren der iranischen Wirtschaft umfassen, einschließlich derjenigen, die sich auf die Zivilindustrie, den iranischen Bankensektor und die Ölexporte auswirken, und mindestens so lange anhalten, wie Gesundheitsexperten glauben, dass die Krise anhalten wird. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Lieferung wichtiger humanitärer Güter behindert wird und das iranische Volk einer weiteren gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gefahr ausgesetzt wird. “

Welt drängt USA, antiiranische Sanktionen inmitten der COVID-19-Pandemie aufzuheben

Der Brief wurde unter weltweiter Aufforderung an Washington unterzeichnet, die illegalen Sanktionen zu beenden. Menschenrechtsaktivisten nutzen zum Teil den Hashtag #endcovidsanctions in den sozialen Medien, um Washingtons illegale Sanktionen inmitten der sich schnell ausbreitenden Pandemie anzuprangern.

Kommentar