Apr 01, 2020 11:26 Europe/Berlin
  • Sanders: US-Sanktionen sind Hindernis für Einfuhr von Arzneimitteln nach Iran

Washington (ParsToday/Fars News) - Der US-Senator Bernie Sanders hat die Sanktionen als ein Hindernis für die Einfuhr von Arzneimitteln nach Iran bezeichnet.

Die Epidemie kenne keine Grenzen, sagte Sanders am Dienstag in Washington bezüglich der Auswirkungen der US-Sanktionen gegen Teheran.

Sanders sagte gerichtet an US-Außenminister Mike Pompeo und dem Finanzminister Steven Mnuchin: "Zur Verringerung der menschlichen Leiden müssen wir die Sanktionen aufheben".

Der US-Außenminister sagte am Dienstag auf einer Pressekonferenz als Antwort auf eine Frage, ob es möglich sei, die Sanktionen gegen Iran inmitten der Ausbreitung des Corona-Virus zu senken: "Wir bearbeiten ständig unsere Politik, daher lautet die Antwort darauf, ob wir das überdenken: 'gewiss'".

Nach scharfer Kritik einiger Länder und Regierungsverantwortlichen an die negative Auswirkung der einseitigen US-Sanktionen auf die Fähigkeit Irans zum Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus forderten auch 32 Abgeordnete des US-Kongresses in einem gemeinsamen Schreiben an Pompeo und Mnuchin die Aussetzung der Sanktionen gegen Teheran. 

Laut der Webseite HuffPost bezeichneten die Abgeordneten die Kampagne des maximalen Drucks auf Iran inmitten der Coronavirus-Epidemie als ungünstig und betonten: "Die Coronavirus-Krise zu verschlimmern, bedroht nicht nur das iranische Volk, sondern auch das amerikanische Volk und die Welt".

Trotz der Ausbreitung des tödlichen Coronavirus in der Welt und der Notwendigkeit des allseitigen Kampfs gegen dieses Virus beharren die USA weiterhin auf die Politik des maximalen Drucks auf Iran. Sie verhängen ständig neue Sanktionen gegen Teheran.

Kommentar