Jul 04, 2020 10:22 Europe/Berlin
  • Auch die Schweiz verurteilt Annexionsplan Israels

Bern (ParsToday) - Die schweizerische Präsidentin hat die Annexionspläne des israelischen Regimes verurteilt.

Laut der Webseite Swissinfo forderte Simonetta Sommaruga am Freitag in einer Erklärung den Präsidenten des israelischen Regimes Reuven Rivlin auf, die Umsetzung dieses Plans zu überdenken.

Sommaruga warnte, dieser Schritt werde zur Destabilisierung der Region führen.

Das israelische Regime beabsichtigte mehr als 30 Prozent des Westjordanlandes zu annektieren und an die von ihm besetzten palästinensischen Gebiete anzuschließen. Der Ministerpräsident des israelischen Regimes Benjamin Netanjahu, der am 17. Mai für eine weitere Amtszeit vereidigt wurde, hat zuvor angekündigt, dass er ab dem 1. Juli 2020 die Annexionspläne für weitere Gebiete im besetzten Westjordanland, gemäß dem sogenannten "Jahrhundert-Deal" von US-Präsident Trump umsetzen wolle. Die Annexionspläne sorgen international für Kritik. Das israelisch Regime will nun die Umsetzung seiner Annexionspläne angeblich wegen der Corona-Krise verschieben.

UNO fordert Israel auf, illegalen Annexionsplan zu stoppen

Die UNO warnte wiederholt vor den katastrophalen Folgen der illegalen Annexion des besetzten Westjordanlands durch das israelische Regime.

Die EU gab auch bekannt, dass sie diese Pläne niemals anerkennen werde und warnte, dass es im Fall einer Annexion zu Sanktionen gegen das israelische Regime sowie zur Anerkennung Palästinas durch weitere europäische Länder kommen werde.

Hamas fordert einen "bewaffneten Kampf" für Befreiung des Westjordanlands

Die palästinensische Autonomiebehörde, die palästinensische Widerstandsbewegung Hamas, viele politische und religiöse Persönlichkeiten sowie Länder, darunter Iran, verurteilten auch die Annexionspläne des israelischen Regimes.

Tags

Kommentar