Aug 15, 2020 10:51 Europe/Berlin
  • Iran: Botschaft des UN-Sicherheitsrats war

New York (ParsToday) - Der ständige Vertreter Irans bei den Vereinigten Nationen hat die Entscheidung des UN-Sicherheitsrates, das Waffenembargo gegen das Land nicht zu verlängern, begrüßt.

Die Botschaft des UN-Sicherheitsrats sei ein "Nein zu Unilateralismus" gewesen, schrieb Majid Takht-e Ravanchi am Samstag früh auf Twitter.

Das Ergebnis der Abstimmung des Sicherheitsrates über die Verlängerung des Waffenembargos gegen Iran sei ein Zeichen der Isolation der USA, fügte Takht-e Ravanchi hinzu.

Er bezeichnete außerdem die Bemühungen der USA um die Verlängerung des Waffenembargos als illegal.

Erklärung der russischen und chinesischen Delegation bei den Vereinten Nationen zum Scheitern der Anti-Iran-Resolution der USA

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums reagierte auch heute in einem Tweet auf das Scheitern des von den USA im UN-Sicherheitsrat eingebrachten Anti-Iran-Resolutionsentwurfs und schrieb, das US-Regime müsse aus seinen absoluten Fehlern lernen, sonst werde es isolierter.

"Die internationale Gemeinschaft hat den rücksichtslosen und erfolglosen Versuch der Vereinigten Staaten, die Glaubwürdigkeit des UN-Sicherheitsrates zu untergraben, erneut lautstark abgelehnt", fügte Abbas Mousavi hinzu.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat am Freitag einen Resolutionsentwurf der USA zur Verlängerung des UN-Waffenembargos gegen Iran abgelehnt.

Tags

Kommentar