Sep 18, 2020 13:54 Europe/Berlin
  • Südafrika

(ParsToday/PressTV) - Die südafrikanische Ministerin für internationale Beziehungen, Naledi Pandor, gab an, ihr Land sei "genauso überrascht wie seine iranischen Freunde", nachdem sie von Politicos Bericht über eine "Verschwörung" Teherans zur Ermordung der US-Gesandten erfahren habe.

"Es war eine sehr seltsame öffentliche Erklärung, und natürlich sind unsere Freunde in Iran genauso überrascht wie wir", sagte Pandor in einem Interview mit SABC News, dessen Vollversion am Freitag ausgestrahlt wird.

"Ich finde es überraschend, warum Iran als sehr guter Freund Südafrikas kommen und eine schreckliche Tat in einem Land begehen sollte, das ein guter Freund Irans war?" fügte sie hinzu.

"Ich kann es nur als bizarr beschreiben und dort aufhören."

Ihre Kommentare kamen, nachdem die Nachrichten-Website von Politico behauptete, Iran habe versucht, die US-Botschafterin in Südafrika, Lana Marks, als Vergeltung für die Ermordung des iranischen Top-Anti-Terror-Kommandanten General Qassem Soleimani, zu ermorden.

Iran lehnte den "voreingenommenen und tagesordnungsbasierten" Bericht vehement ab und riet amerikanischen Funktionären, nicht mehr auf abgedroschene und abgenutzte Methoden zurückzugreifen, um auf der internationalen Bühne Iranphobie zu verbreiten.

Tags

Kommentar