Sep 25, 2020 08:20 Europe/Berlin
  • Außenminister Zarif: Iranisch-russische Gespräche über militärische Zusammenarbeit werden fortgesetzt

Moskau (ParsToday) - Iranisch-russische Gespräche über die militärische Zusammenarbeit werden nach Angaben des iranischen Außenministers fortgesetzt.

Mohammd-Javad Zarif, der sich derweil in Moskau aufhält, sagte vor dem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergeij Lawrow im Interview mit der Nachrichtenagentur "SputnikNews", Iran und Russland hätten sehr ernsthafte und gute Gespräche über die militärische Zusammenarbeit geführt.

Über die in Iran inhaftierten iranisch-amerikanischen Bürger sowie deren Austausch mit den in den USA eingesperrten Iranern sagte Zarif, Teheran sei bereit, den Austausch solcher Häftlinge über ein Drittland wie die Schweiz zu machen.

In Bezug auf die jüngsten anti-iranischen Aktionen der USA  erklärte der iranische Außenminister: "Die Zusammenarbeit Irans mit seinen Nachbarn wird trotz illegaler US-Sanktionen fortgesetzt." Zarif betonte die Sinnlosigkeit der US-Sanktionen gegen Iran und sagte: "Die Vereinigten Staaten sind sich bewusst, dass die Sanktionen und die Politik des" maximalen Drucks "gegen Iran gescheitert sind."

Irans Außenminister äußerte sich auch zu dem saudisch-geführten Krieg im Jemen und warf Riad und seiner Kriegskoalition Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. 

Über die jüngste Vereinbarung der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Bahrains mit Israel über die Normalisierung der Beziehungen sagte Zarif, die Normalisierung der Beziehungen habe  vor Jahren stattgefunden und sei  kein neues Thema, und diese Vereinbarung sei ein Verrat an der palästinensischen Sache.

Tags

Kommentar