Dez 01, 2020 12:40 Europe/Berlin
  • Venezuela verurteilt Sanktionierung chinesischen Unternehmens durch USA als illegal

Caracas (Press TV) - Caracas hat die jüngsten US-Sanktionen gegen das chinesische Unternehmen "China National Electronics Import & Export Corporation" (CEIEC), wegen seiner Geschäfte mit der Regierung des venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro, als illegal bezeichnet.

Das US-Finanzministerium teilte am Montag in einer Erklärung mit, dass CEIEC staatlichen Stellen in Venezuela, darunter dem Telekommunikationsanbieter Venezuelan National Telephone Company (CANTV), Software, Schulungen und technisches Fachwissen zur Verfügung gestellt habe.

In der Erklärung wurde das chinesische Unternehmen beschuldigt, die Regierung von Nicolas Maduro bei ihren "Bemühungen um die Einschränkung des Internetdienstes und um die Durchführung digitaler Überwachungs- und Cyberoperationen gegen politische Gegner" seit 2017 unterstützt zu haben.

Die Sanktionen frieren alle Vermögenswerte des chinesischen Unternehmens in den USA ein und verbieten Amerikanern Geschäfte mit dem Unternehmen.

Das venezolanische Außenministerium verurteilte die US-Maßnahme als "illegal" und sagte, Washington ziele darauf ab, "das Land zu isolieren und Schwierigkeiten für die venezolanische Bevölkerung zu schaffen".

Venezuela befindet sich in politischen Turbulenzen, seit die von den USA unterstützte Opposition unter Führung von Juan Guaido sich Ende Januar 2019 zum "Interimspräsidenten" erklärte.

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump - zusammen mit einer Reihe seiner europäischen und regionalen Verbündeten - erkannte Guaidos Erklärung an.

Washington hat seitdem den wirtschaftlichen Druck auf Caracas erhöht und wiederholt damit gedroht, militärische Gewalt einzusetzen, um Maduros Regierung zu stürzen.