Dez 03, 2020 15:37 Europe/Berlin
  • US-Funktionär: Israel hinter Ermordung des iranischen Wissenschaftlers

Washington (PressTV) - Ein hochrangiger amerikanischer Funktionsträger hat bestätigt, dass das israelische Regime hinter der Ermordung des iranischen Wissenschaftlers steckt, berichtet CNN.

Er lehnte es jedoch ab, "Einzelheiten darüber anzugeben, ob die Trump-Administration von dem Angriff wusste, bevor er durchgeführt wurde, oder ob sie Unterstützung geleistet habe", heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht.

„Der Funktionsträger sagte, dass die Israelis in der Vergangenheit Informationen über ihre Ziele und verdeckten Operationen mit den USA austauschten, bevor sie diese durchgeführten, sagte aber nicht, ob sie dies in diesem Fall getan hätten. Der am Freitag getötete iranische Nuklearwissenschaftler Mohsen Fakhrizadeh war lange Zeit ein Ziel der Israelis gewesen“, heißt es in dem Bericht.

Der bekannte Kernphysiker Mohsen Fakhrizadeh wurde bei einem Terroranschlag in der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran ermordet. Der Angriff zielte auf das Fahrzeug mit Fakhrizadeh ab, der die Organisation für defensive Innovation und Forschung (SPND) des iranischen Verteidigungsministeriums leitete.

"Präsident Donald Trump hat [Außenminister Mike] Pompeo einen Freibrief erteilt, um die ‘Maximaldruck‘-Kampagne der Regierung in den nächsten zwei Monaten fortzusetzen", fügte der Bericht hinzu.

Der anonyme US-Regierungsverantwortliche legte ferner nahe, dass die Ermordung des führenden iranischen Wissenschaftlers die Bemühungen der neuen Regierung des gewählten Präsidenten Joe Biden, die Diplomatie mit Teheran fortzusetzen, behindern könnte.

"Ein Schritt seitens Irans, Vergeltungsmaßnahmen gegen die USA zu ergreifen - insbesondere Amerikaner zu töten - würde es Biden erschweren, die Sanktionen gegen Iran aufzuheben, wenn er sein Amt antritt, um die Diplomatie anzukurbeln", heißt es in dem Bericht.

Iran hat geschworen, sein Atomprogramm trotz der Versuche der USA und Israels, es zu stören, fortzusetzen. Teheran hat auch geschworen, die brutale Ermordung durch das zionistische Regime zu rächen.