Jan 17, 2021 13:06 Europe/Berlin
  • Biden wird aufgefordert Benennung von Houthi als

Washington (ParsToday/PressTV) - Fünfzig Organisationen haben einen Brief an den gewählten US-Präsidenten Joe Biden geschrieben, in dem sie ihn aufforderten, die Ausweisung der jemenitischen Houthi-Ansarullah-Bewegung durch die Trump-Regierung als "Terroristen" abzulehnen, mit der Begründung, der Schritt sei ein "Rezept für mehr Konflikte" in dem vom Krieg zerstörten Land.

"Unsere Koalition schließt sich einem Chor wachsenden Widerstands gegen die Benennung an, darunter einer überparteilichen Gruppe von Kongressmitgliedern, mehreren vor Ort im Jemen tätigen humanitären Organisationen und ehemaligen Berufsdiplomaten, die sowohl republikanischen als auch demokratischen Präsidenten gedient haben", heißt es in dem Brief nachdem beide Seiten des Konflikts für die Situation in dem verarmten Land unter der von den USA unterstützten Aggression von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten verantwortlich gemacht wurden.

Tage vor dem Ende der Amtszeit von Präsident Donald Trump enthüllte der hawkische Außenminister Mike Pompeo am Montag die Maßnahme gegen die Ansarullah-Bewegung.

"Diese Bezeichnungen sind kein Auslöser von Frieden, sondern ein Rezept für mehr Konflikte und Hungersnöte, während sie die diplomatische Glaubwürdigkeit der USA unnötig weiter untergraben", heißt es in dem Brief an den neuen Präsidenten. „Keine Beweise stützen die Notwendigkeit solcher Benennungen, eine Tatsache, auf die in einem Brief ehemaliger US-Diplomaten im vergangenen Monat hingewiesen wurde, die ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck brachten, dass es 'die Bemühungen, den Konflikt zu einem Ende zu bringen und den langen Prozess der Stabilisierung und des Wiederaufbaus des Jemen zu beginnen, erschweren werden.'”

Saudi-Arabien führt seit März 2015 einen Krieg gegen die Houthi-Ansarullah-Bewegung im Jemen.

"Amerika ist die Quelle des Terrorismus", sagte Mohammed Ali al-Houthi, Mitglied des Obersten Politischen Rates des Jemen, am Montag. „Die Politik und die Aktionen der Trump-Administration sind terroristisch. Wir behalten uns das Recht vor, auf jegliche von der Trump-Administration oder anderer Regierungen herausgegebene Bezeichnung zu antworten.“

Die US-Gesetzgeber beider Parteien haben die Entscheidung des Außenministeriums, die Houthis als terroristische Organisation zu bezeichnen, abgewiesen.

Tags