Feb 18, 2021 13:45 Europe/Berlin
  • Indien tritt der iranisch-russischen Marineübung bei

Nördlich des Indischen Ozeans wurde für den zweiten Tag eine massive gemeinsame Übung der iranischen und russischen Marine durchgeführt, um die Sicherheit für den internationalen Seehandel zu gewährleisten. Und jetzt kam unerwartet eine ausgewählte Gruppe von Schiffen der indischen Marine in der Gegend an und bat darum, an der Übung teilzunehmen.

Unter dem Codenamen "Marine Security im Norden des Indischen Ozeans" wurden bei den Manövern auf See- und Luftziele geschossen und entführte Schiffe befreit sowie Such- und Rettungs- und Anti-Piraterie-Operationen durchgeführt.

Am zweiten Tag der Übung führte die in Iran hergestellte Fregatte "Dschamaran" eine Operation zur Befreiung von zwei Handelsschiffen von Piraten durch, während iranische und russische Marinehubschrauber Luftüberwachung und Unterstützung leisteten.Laut Iran habe die Übung dazu beigetragen, Informationen sowie technische und taktische Erfahrungen auszutauschen, um seine Gewässer gegen Seediebstahl und Terrorismus zu schützen.

Die Übungen wurden unter anderem mit Marineparaden mit dem iranischen Dschamaran-Zerstörer, der russischen Stoiky-Korvette und dem KoLa-Tankschiff abgeschlossen.Konteradmiral Hossein Khanzadi, Kommandeur der iranischen Marine, kündigte an, dass China bald ähnliche Marineübungen mit Iran durchführen werde.

Im Dezember 2019 führten China, Iran und Russland die erste gemeinsame Marineübung in demselben Gebiet durch.

Militärbeamte sagen, dass die Bereitschaft Indiens und Chinas, ähnliche gemeinsame Übungen mit Iran durchzuführen, zwei wichtige Botschaften enthält: Erstens konnte der Druck der USA Iran auf der globalen Bühne nicht isolieren, und zweitens kommen die Seemächte in der Region zunehmend zusammen, um ihre kollektive Sicherheit zu gewährleisten. Laut der iranischen Marine bedeutet dies, dass es Zeit für die US-Seestreitkräfte ist, nach Hause zu gehen.

Tags