Mrz 12, 2021 06:59 Europe/Berlin
  • EU-Parlament verurteilt Menschenrechtsverletzungen in Bahrain

Straßburg (ParsToday) - Das Europäische Parlament hat gestern (Donnerstag) in einer Sitzung über die repressiven Aktionen des Ale Khalifa-Regimes einen Resolutionsentwurf verabschiedet, in dem Bahrains Menschenrechtsverletzungen mit Stimmenmehrheit verurteilt werden.

633 von 689 Mitglieder des EU-Parlaments befürworteten einen Resolutionsentwurf, in dem der Anstieg der Todesstrafe, die fortgesetzte Folter von Häftlingen und die Belästigung von Menschenrechtsverteidigern in Bahrain verurteilt wurden.

Die Resolution fordert Bahrain auf, die Todesstrafe auszusetzen und schließlich abzuschaffen sowie alle Todesurteile zu überprüfen, um sicherzustellen, dass das Völkerrecht eingehalten wird.

Das Europäische Parlament betonte die Notwendigkeit, die Belästigung, Inhaftierung, Folter und Bestrafung von Bahrainern, nur, weil sie ihre bürgerlichen und politischen Rechte und sozialen Freiheiten ausüben, einzustellen.

In der Entschließung wurde auch der neue Premierminister von Bahrain, Salman bin Hamad, aufgefordert, seine Befugnisse zu nutzen, um politische Reformen und die Achtung der Menschenrechte und Freiheiten herbeizuführen.

Das Königreich Bahrain wird seit über 200 Jahren von der Familie der Ale Khalifa auf repressive Art und Weise beherrscht, wie Menschenrechtsaktivisten seit der Niederschlagung der Protestbewegung von Februar 2011 kritisieren.

Die Menschen in Bahrain wollen Freiheit, politische Reformen, Gerechtigkeit und die Beseitigung von Diskriminierung sowie die Einrichtung eines gewählten Staatssystems in ihrem Land.

Mit Hilfe von Soldaten aus Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten werden die Proteste stets niedergeschlagen.

Tags