Mrz 17, 2021 14:13 Europe/Berlin

Im Tauziehen um Frieden und Einfluss in Afghanistan deuten sich Fortschritte an: Am Donnerstag, 18. März versammeln sich in Moskau Vertreter der Nachbarländer China, USA, Pakistan und als Ehrengast und Gastgeber der US-Taliban-Verhandlungen in Doha das Scheichtum Katar.

 Aus Afghanistan kommt eine ganze Bandbreite von Teilnehmern, Vertreter der Kabuler Regierung, Taliban, des Hohen Rats für Nationale Aussöhnung in Kabul und andere hochrangige Gäste. Im Vorfeld hatte US-Außenminister Blinken einen harten Brief an Kabul geschrieben und den Präsidenten Ashraf Ghani zu einschneidenden Schritten aufgerufen, die gleichzeitig der US-Beauftragte für Afghanistan, Khalilzad, in einem Brief in konkrete Vorschläge gefasst hatte. Übergangsregierung mit den Taliban, ein gemeinsamer Rechtsrat mit nur einer Stimme Regierungsmehrheit - das sind Punkte, die unter afghanischen West-Verbündeten nicht unumstritten sind. Das komplizierte und vielschichtige Interessenfeld beleuchtet Syed Hedayatollah Schahrokny mit Buchautor und Afghanistan-Experten Christoph Hörstel, der die Partei Die Neue Mitte führt.