Oct 07, 2021 22:32 Europe/Berlin
  • Britanniens Armee-Stabschef entlassen

London (ParsToday/IRNA) - Einen Monat nach dem demütigen Abzug britischer Truppen aus Afghanistan ist der Stabschef der Armee des Landes entlassen worden.

Sir Nicholas Patrick Carter, der abgesetzte britische Stabschef, wird ab November 2021 durch Tony Radakin, den derzeitigen Chef der Marine, abgelöst.

Nicholas Patrick Carter räumte wenige Tage nach der Enthüllung westlicher Geheimdienstfehler in Afghanistan durch den ehemaligen britischen Außenminister Dominic Raab ein, dass jeder die Situation hinsichtlich der Geschwindigkeit, mit der die Taliban in Afghanistan vorrückten, falsch einschätzte.

Am 31. Dezember 2013 wurde er zum Knight Commander des Order of the Bath erhoben und führt seither den Namenszusatz „Sir“

Im Jahr 2014 übernahm Carter den Posten des Kommandanten der britischen Landstreitkräfte. Im Juni 2018 wurde er als Nachfolger von Stuart Peach zum Chef des Verteidigungsstabs ernannt.

Großbritannien war Teil der gescheiterten NATO-Mission in Afghanistan und steht seit der Machtübernahme der Taliban im In- und Ausland vor Kritik.

Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten zogen sich nach 20 Jahren gescheiterter Militärpräsenz aus Afghanistan zurück, aber der Feldzug führte zu nichts anderem als der Ausbreitung von Terrorismus, Krieg, Gewalt, Instabilität und Unsicherheit und der Tötung von Zehntausenden von Menschen.

Die Taliban brachten Kabul am 15. August unter ihre Kontrolle und stürzte Ashraf Ghanis Regierung in Afghanistan.

 

Tags