Nov 05, 2021 07:31 Europe/Berlin
  • Mahmud Abbas beim Papst

Vatikan (ParsToday) - Das Oberhaupt der katholischen Kirche hat sich am Donnerstag bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der palästinensischen Autonomiebehörde (gestern) im Vatikan für die Errichtung eines unabhängigen Palästinenserstaates ausgesprochen.

Angaben des Presseamtes des Vatikan zufolge wurde bei der 50-minutigen Begegnung zwischen Papst Franziskus und Mahmud Abbas die absolute Notwendigkeit einer Wiederaufnahme des direkten Dialogs betont, um eine Zwei-Staaten-Lösung zu erreichen, auch mit Hilfe eines stärkeren Engagements der internationalen Gemeinschaft.

Der Papst betonte auch, dass die globale Identität und der Wert von Al Quds (Jerusalem) als heilige Stadt für alle Gläubigen erhalten bleiben müssten.

Es war das sechste offizielle Treffen des palästinensischen Präsidenten mit dem Papst. Zuletzt war Abbas im November 2018 im Vatikan, ebenso wie auch ein Jahr davor.

Während seines Besuchs traf Abbas auch mit dem italienischen Premierminister Mario Draghi und Präsidenten Sergio Mattarella zusammen.

Tags